Die Marienstraße

Die Marienstraße führt im Westen des Rotebühlplatzes in das Gerberviertel hinein. Sie bildet die Fortsetzung der Königstraße, der Einkaufsmeile Stuttgarts, und ist wie diese eine Fußgängerzone.

Bis vor Kurzem lud die Fußgänger jedoch wenig ein, weiter zu flanieren. Die Marienstraße war dunkel und eng, der Pflasterbelag abgenutzt.

Wir GERBER-Macher setzten uns deshalb dafür ein, dass neben der Tübinger Straße auch die Marienstraße aufgewertet wird, bevor das GERBER seine Tore öffnet.

Seit November 2013 hat die Marienstraße nun einen Belag, der dem in der Königstraße gleicht, und eine neue Beleuchtung. Im Frühjahr wird die Bestuhlung der Außengastronomie noch geordnet. 

Wie bei der Tübinger Straße haben wir uns an den Kosten für die Maßnahmen beteiligt. Wir freuen uns sehr über die aufgefrischte Marienstraße – und auf die Fußgängerströme, die sie ins Gerberviertel leiten wird.

Marienstraße
Die neue Marienstraße im November 2013
Marienstraße
Der Belag ist optisch an den der Königstraße angepasst.

Bilder: PHOENIX
Situationsplan Marienstraße
Verbindungsstück: Die umgestaltete Marienstraße wird die Fußgängerströme der Königstraße ins Gerberviertel bringen.
Illustration: Arne Klett
...
...