Muschelkalk

Der Steinbruch

Einblicke in das Abbaugebiet des Muschelkalks

St. Louis heißt der Muschelkalk, mit dem die Fassade des GERBER verkleidet wurde. Es handelt sich um einen oolithischen Kalkstein, der in Portugal abgebaut wird.

Der Projektentwickler PHOENIX war vor Ort in Alcanede im Distrikt Santarém, um das riesige Abbaugebiet und die Bearbeitung des Natursteins in Augenschein zu nehmen.

Der Muschelkalk wurde direkt im Steinbruch in großen Steinblöcken abgebaut und dann nach Werbach-Gamburg im Taubertal transportiert. Dort schnitt ihn die Firma Hofmann Naturstein zu Steinplatten für die GERBER-Fassade und brachte diese direkt am GERBER an.

Bilder: PHOENIX

...
...